Kategorie:Übungstyp

Aus Aufbereitungsrichtlinien
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jede Aufgabe, jedes Übungsbeispiel in einem Schulbuch soll vor der eigentlichen Aufbereitung einem Übungstyp zugeordnet werden. Die Zugehörigkeit eines Beispiels zu einem Übungstyp kann oft durch seine visuellen Eigenschaften vermutet werden, um sie aber wirklich zu bestimmen, muss aus dem Inhalt die Art des verlangten Lösungsvorgangs verstanden werden. Erst nach der richtigen Zuordnung eines Übungsbeispiels zu einem Übungstyp ist die korrekte Umsetzung des Inhalts in die alternative Form der Blindenschrift möglich.

Die Kunst der Übungstypzuordnung kann nur durch die Konsultation vieler Beispiele und durch den Prozess der Buchaufbereitung selbst erlernt werden.

Wichtige Begriffe

Folgende Begriffe werden im weiteren Verlauf dieses Dokuments oft verwendet werden:

Eingabemarke
Die Textstelle, wo
  • entweder direkt im Buch die Lösung geschrieben werden soll
  • oder die Schüler/innen zur Erstellung einer schriftlichen Lösung im Heft aufgefordert werden.
Die Eingabemarke in der digitalen Version besteht aus einer öffnenden und einer schließenden eckigen Klammer, die hintereinander und ohne einen Leerraum dazwischen in Fettschrift gesetzt werden: "[]".
In der Brailledruckversion wird eine Eingabemarke durch zwei hintereinander geschriebene Sechserpolster (123456)(123456) dargestellt. Dadurch kann es zu keinen Verwechslungen mit Buchstaben oder Buchstabenfolgen kommen.

Seiten in der Kategorie „Übungstyp“

Folgende 5 Seiten sind in dieser Kategorie, von 5 insgesamt.