Datentabelle: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Aufbereitungsrichtlinien
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Beispiele)
(Beispiele)
 
Zeile 35: Zeile 35:
 
*[[Mathemathik - Einmaleins-Tabelle]]
 
*[[Mathemathik - Einmaleins-Tabelle]]
 
*[[Beispiel 79 - Vierfeldertafel 1 (Datentabelle)]]
 
*[[Beispiel 79 - Vierfeldertafel 1 (Datentabelle)]]
 +
*[[Beispiel 80 - Vierfeldertafel 2 (Datentabelle)]]

Aktuelle Version vom 14. Dezember 2020, 11:34 Uhr

Tabellen werden aus unterschiedlichen Gründen zur Strukturierung verwendet und erfüllen auch verschiedene Aufgaben.

Die Art, wie Tabellen übertragen werden, hängt daher von der Größe der Tabelle, von ihrem Inhalt (ob Einträge erfolgen sollen oder ob sie reinen Informationscharakter haben) und von der Schulstufe ab. Die Entscheidung liegt im Ermessen der aufbereitenden Person. Die Übertragung von Tabellen ist eine sehr große Herausforderung und es muss wegen der Vielzahl der Tabellenarten von Fall zu Fall nach der geeignetsten Lösung gesucht werden.

Allgemeine Aufbereitungshinweise

  • Kurze und lange Tabellen werden in den ersten acht Schulstufen nach Spalten oder Zeilen aufgelöst. Die Entscheidung dazu liegt im Ermessen der aufbereitenden Person.
  • Werden Tabellen aufgelöst, wird dies angegeben. {{Tabelle ist aufgelöst}}
  • Wenn innerhalb der Zellen einer Tabelle Berechnungen oder längere Antworten eingefügt werden müssen, muss diese Tabelle immer spalten- bzw. zeilenweise aufgelöst werden (auch ab der neunten Schulstufe).
  • Tabellen mit zwei oder drei Spalten bzw. zwei oder drei Zeilen, in denen in einer Spalte bzw. Zeile eine Eintragung erfolgen soll, können so aufgelöst werden, dass in jeder Zeile jeweils zwei oder drei Einträge nebeneinander zu stehen kommen. Die Zelleninhalte werden durch den senkrechten Strich zwischen je einem Leerzeichen ( | ) voneinander getrennt.
    Diese Tabellen werden so aufgelöst, dass möglichst wenige "Spalten" nebeneinander stehen, um die Orientierung zu erleichtern. Je nach Aufgabenstellung und Altersstufe ist zu entscheiden, ob die Erzeugung eines Tabellencharakters durch "|" oder die Auflösung der Tabelle sinnvoller erscheint.
  • Ab der Oberstufe kann davon ausgegangen werden, dass der Umgang mit Tabellentools auf der Braillezeile bereits beherrscht wird.
    Aber: Es ist auch bei Tabellen, die als solche formatiert werden, unbedingt zu beachten, dass höchstens 20 Zeichen in einer Zeile stehen (kurze Braillezeilenlänge und Zeilenlänge bei Schriftgröße 36).

Große Tabellen zu interpretieren und zu verwenden sind eine enorme Herausforderung. Gegebenenfalls wird eine Anpassung der Aufgabenstellung verbunden mit einer Reduzierung auf wesentliche Inhalte sinnvoll erscheinen.

Für Tabellen gilt allgemein, dass es Standardtabellen sein sollen. Das ist vom Fach unabhängig.

Was ist eine Standardtabelle:

  1. Keine überlagerten Zellen (zB bei Überschriften eine Zelle über alle Spalten), das bedeutet auch keine zusammengefügten Zellen. Weder über mehrere Spalten noch über mehrere Zeilen.
  2. Keine mehrzeiligen Zelleninhalte.

Das heißt nicht, dass es gar nicht mehr lesbar ist, aber es wird sehr mühsam. Zudem ist zu sagen, dass die ScreenReader bei jeder neuen Version, neue Features zum Auslesen von Tabellen anbieten. Dieses kann sich also in den nächsten Jahren wieder ändern.

Für heute gilt, alle Tabellen, die nicht sinnvoll in eine Standardtabelle mit einzeiligen Inhalten übertragen werden können, sind aufzulösen.

Beispiele